Wie bereits im Vorjahr, ist unsere CEO, Greta Kreuzer, auch 2019 wieder auf einer von Women of Wearables (WoW) veröffentlichten Liste: 2018 schaffte sie es bereits auf die Top 100 Women in Wearable and Consumer Tech Liste. Dieses Jahr wurde der Fokus der Liste auf weibliche Spitzenkräfte in den Bereichen Fem Tech und Health Tech gelegt und Greta ist wieder mit dabei.

Women of Wearables ist eine globalen Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, Frauen in den Bereichen Wearable Tech, Fashion Tech, Smart Textiles, IoT, Health Tech und VR/AR zu stärken und zu vernetzen. Mit inzwischen mehr als 20.000 Mitgliedern weltweit ist WoW zu einer globalen Bewegung geworden, die ihre wachsende Gemeinschaft durch Veranstaltungen, Mentoring, Bildungsprogramme und Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von lokalen Botschaftern und Partnern unterstützt. WoW ist angelegt für jeden, der sich für tragbare Technologien interessiert und Frauen eine Plattform für Wachstum bietet.

Mit der Liste soll das Augenmerk auf Gründerinnen, Unternehmerinnen und Technologinnen in der Fem Tech- und Health Tech-Branche gelenkt und deren noch lange nicht selbstverständlichen Erfolge in einer von Männern dominierten Branche gefeiert werden. Die Präsentation und Hervorhebung der erfolgreichen Frauen und ihrer Leistungen soll mehr Frauen dazu inspirieren, sich am Aufbau der globalen Fem Tech and Health Tech Community zu beteiligen.

Eines der Hauptprobleme, das nach wie vor in der Branche besteht, ist der Mangel an weiblichen Vorbildern, insbesondere Investoren. Dies liegt daran, dass die Mehrheit der Investoren Männer sind und dass Technologie- und Medizintechnik-Unternehmen meist mit männlichen Führungskräften besetzt sind. Und da sich Männer häufiger mit anderen Männern vernetzen, investieren sie auch mehr in von Männern geführte Start-ups und Unternehmen. Venture-Firmen mit weiblichen Investitionspartnern dagegen investieren dreimal häufiger in Unternehmen mit weiblichen CEOs. So ist es nicht verwunderlich, dass es weibliche CEOs ungleich schwerer haben, Investoren zu finden.

Als CEO von cosinuss° leistet Greta einen nicht zu unterschätzenden Beitrag als Role Model für zukünftige Leaderinnen im Bereich des Health Technology. Denn der einzige Weg, die Branche zu verändern, ist es, sie von innen mitzugestalten. Es braucht weibliche Vorbilder, um die ungleichen Chancen für Männer und Frauen aufheben zu können.