//Feuerwehrmänner in Aktion und ihre Gesundheit

Feuerwehrmänner in Aktion und ihre Gesundheit

Menschen, die durch Feuer gehen.

Es gibt viele ziemlich harte Jobs da draussen. Unvorstellbar zum Beipspiel, was Feuerwehrleute in ernsten Situationen durchmachen. Die earconnect technology von cosinuss° wird momentan in Holland getestet, um solch hart arbeitenden Menschen eine wirtschaftlich nachhaltige und körperlich gesunde Anstellung zu gewährleisten. Aus diesem Grund befindet sich der cosinuss° C-med Sensor im Langzeit-test, sowohl in Aktion als auch in Erholung, um eine nützliche Datenbasis für weitere Aussagen zu schaffen. 

Ausgangslage

Im medizinischen Zentrum der Universität Groningen (UMCG) in Holland is vor Kurzem ein Projekt namens SPRINT@Work ins Leben gerufen. Ziel ist die gesunde und nachhaltige Arbeitsfähigkeit im Job zu erhalten und auszubauen. Das Renteneintrittsalter in den Niederlanden ist in den letzten Jahren angestiegen, was natürlich auch auf die Erhöhung der durchschnittlichen Lebenserwartung zurückzuführen ist. Wir möchten dieser Entwicklung Sorge tragen, indem wir einer alternden Bevölkerung ermöglichen länger mit Gesundheit und mit Lust dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen zu können. Arbeitgeber aus dem Norden der Niederlande arbeiten mit dem Projekt SPRINT@Work zusammen, um innovative Technologien und Produkte im Einsatz unter Realbedingungen zu testen. Spannend wird es ob, und wie sich diese Technologien an unterschiedlichste Anforderungen anpassen können.

Der cosinuss° C-med in Aktion

Der cosinuss° C-med ist wirklich ein Produkt, dass sehr nützlich ist bei der Beobachtung des Gesundheitszustands und des Arbeitsumfelds von Angestellten. Im Rahmen des SPRINT@Work Projekts, wird der C-med Sensor erst in Studien im Labor validiert. Im Anschluss kommt er in Arbeitssituationen unter Realbedingungen zum Einsatz. Wir testen an unterschiedlichen Typen von Angestellten:

  • Feuerwehrlöschkräften
  • Wartungstechnikern in heißen und nassen Betriebsstätten
  • Chemischen Reinigungskräften in luftdichten Sicherheitsanzügen

Im Einsatz wird neben der Körperkerntemperatur, zum Abgleich ebenfalls die Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Umgebung gemessen. Zur Zeit wir analysiert, wie sich diese Parameter über den Tag in diversen Bedingungen langfristig auf die Mitarbeiter auswirkt, ob es zu Erscheinungen von Überhitzung kommt und wie diese in Zukunft verhindert werden können.

Erste Ergebnisse

Die ersten Ergebnisse unter Laborbedingungen zeigen eine hohe Korrelation zwischen dem cosinuss° C-med Sensor und den Vergleichsmessungenmessungen mit einem Standard Infrarot Ohrthermometer. (ICClab = 0.72 and ICCfield = 0.77). Bei den Messungen nach einem Einsatz war die Korrealtion etwas geringfügig kleiner (ICC = 0.55), ob das an einem Verrutschen des Sensors gelegen hat wird geprüft. Insgesamt ist der cosinuss C-med ein sehr nützliches mobiles Sensorsystem, das einfach und angenehm in der Anwendung ist und kaum bis gar nicht die Arbeitsfähigkeit in Anzügen und unter Realbedingungen beeinflusst. In jedem Fall sind beide Seiten sowohl Arbeitnehmer, als auch Arbeitgeber, sehr daran interessiert mobile Messungen zur Gesundheitsfürsorge der arbeitenden Bevölkerung einzusetzten. Vor Allem nachdme sie die Sensoren und ihre Messwerte selbst ausprobiert haben.

2018-07-12T18:05:28+00:00By |Categories: Fallstudien|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment